Schachcomputer Test

Schachcomputer Test

Schachcomputer waren schon Ende der 70er Jahre  im Handel.

Schachcomputer

Der erste kommerzielle Schachcomputer war 1977 der Fidelity Chess Challenger 1. Es folgte eine stürmische Entwicklung von immer neuen und leistungsfähigeren Schachcomputern in den 1980er Jahren. Im Gegensatz zu heute üblichen Schachcomputern musste man die eigenen Spielzüge noch von Hand in den Computer eingeben.
Mittlerweile besitzen die meisten Schachcomputer Magnete in den Spielfiguren, so dass die Züge automatisch erkannt werden können.

Wie Leistungsfähig sind die heutigen Schachcomputer?

Die heutigen Schachcomputer haben ihr Leistungsvermögen und die technischen Möglichkeiten gegenüber den ersten Modellen um ein Vielfaches verbessert. Sie können ganze Partien aufzeichnen und Speichern und Tipps geben mit denen das eigenen Spiel verbessert werden kann. Wer jedoch hauptsächlich das eigene Spiel verbessern möchte ist unter Umständen mit einer Schach-App für den PC oder das Smartphone besser bedient.

Schachcomputer Test gegen Mensch:

Der erste Schachcomputer, der es vermochte einen amtierenden Schachweltmeister (Garri Kasparow) zu schlagen, war im Jahre 1996 der Schachcomputer Deep Blue.

Unsere Tipps für Schachcomputer:

  • Je höher der angegebene ELO-Wert des Schachcomputers, desto leistungsfähiger die integrierte Schachsoftware
  • Fortgeschrittene Spieler sollten Schachcomputer mit einem ELO-Wert von mindestens 2000 wählen
  • Wer sein Spiel verbessern möchte sollte einen Schachcomputer wählen, der mit einer Lehrfunktion ausgestattet ist
  • Einfache Schachcomputer gibt es ab 10 Euro. Aber Vorsicht, diese sind sehr leicht zu schlagen und die Software ist teilweise Fehlerhaft!
  • Der Schachcomputer sollte verschiedene Schwierigkeitsstufen bieten
  • Wer das eigene Schachspiel verbesser möchte sollte nicht nur mit einem Schachcomputer trainieren sondern auch Schachliteratur lesen.

Top 5 Schachcomputer

Millennium Chess Genius - Der Schachcomputer für Turnier- und Vereinsspieler

Auf zu unseren Top 5 Schachcoumputern im Schachcomputer Test:

Platz 1: Chess Genius – Der Schachcomputer für Turnier- und Vereinsspieler

Der Engländer Richard Lang ist einer der erfolgreichsten Schachprogrammierer aller Zeiten. Mit seinem legendären ChessGenius Programm gelang am 31.08.1994 der historische erste Sieg eines Schachprogramms über einen amtierenden Schachweltmeister bei einem offiziellen Turnier: Weltmeister Garry Kasparov wurde beim Intel Grand Prix Turnier in London mit 1,5 : 0,5 Punkten besiegt.

Der MILLENNIUM ChessGenius beinhaltet dieses mehrfach ausgezeichnete Schachprogramm. Mit seiner Spielstärke von über 2000 ELO (nach internationalem Turnierstandard) und aufgrund von zahllosen Einstellungs-Möglichkeiten ist er der perfekte Spielpartner für alle Schachspieler, egal ob Anfänger, Vereinsspieler oder starker Turnierspieler.

Ein extra-großes Schachbrett mit 20 x 20 cm Spielfläche, ein leistungsfähiger ARM Cortex Prozessor mit 48 MHz sowie ein Netzteilanschluss bringen alles mit, was Schachfreunde von einem modernen, leistungsstarken Gerät erwarten, daher der Sieger in unserem Schachcomputer Test

Technische Details:

  • Einer der spielstärksten Schachcomputer aller Zeiten mit der Weltmeister-Software „Chess Genius“ – Spielstärke über 2000 ELO
  • Nahezu unbegrenzte Anzahl an Schwierigkeitsstufen einstellbar
  • Großes beleuchtetes Display stellt das ganze Schachbrett dar, Komfortables Menü-System zur einfachen Systemeinstellung
  • Energiesparmodus für lange Spielzeit auch bei Batteriebetrieb, Netzteilanschluss

Die Bedienung ist logisch, weitestgehend intuitiv und folgt hinsichtlich der Zahl der Tasten, wohltuend dem Motto „Weniger ist mehr“.
Dem Anspruch, ein „Schachcomputer für Turnier- und Vereinsspieler“ zu sein, wird das Gerät voll gerecht. Für diese Zielgruppe ist endlich, endlich, endlich wieder ein bezahlbares Gerät mit brauchbarer Spielstärke verfügbar.
Wer noch nie einen Schachcomputer ausprobiert hat, kann mit diesem Gerät nicht viel falsch machen.

Direkt zum Spar-Angebot von MILLENNIUM ChessGenius bei Amazon

 

Schachcomputer - Sprechende SchachschulePlatz 2: Sprechender Schachcomputer (Schachschule mit Karpov: Schach-Computer und Lehrbuch) – Empfohlen vom Deutschen Schachbund

Einfache und verständliche Gestaltung für jedes Alter mit zahlreichen Funktionen. Es sind noch andere Spiele wie z.B. Dame integriert.
198 Diagramme
100 programmierten Übungsaufgaben.
Sensor-Spielbrett mit Sprachausgabe.
1.000 Spielstufen-Einstellungen.
Hinweismodus.

Zu diesem Preis und zu dieser Ausführung ist der sprechende Schachcomputer unser absoluter Testsieger 2016, hier aber nur zweiter Platz im Schachcomputer Test.

Platz 3: Lexibook Chessman Classic

  • Extra flaches elektronisches Schachspiel
  • Mit 64 Schwierigkeitsgraden ausgestattet (davon 20 für Anfänger), die in 4 Spielarten unterteilt sind.
  • 16 Rand-LEDs
  • Speicherung der Position der Spielfiguren nach Ausschalten des Spiels
  • Funktion MULTIMOVE zum Beurteilen einer Partie zwischen 2 Spielern
  • Funktion «Perfektion», die dem Spieler anzeigt, ob der ausgeführte Zug optimal ist (Möglichkeit zur Wiederholung).
  • Perfektionierungsfunktionen:
  • «Training» (zeigt an, ob ein Zug gut war),
  • «Hint» (schlägt einen Zug vor),
  • «Take back» (bis zu 2 Zügen zurück gehen).

Technische Daten :

  • Gewicht: 0.6 Kg
  • Abmessung: 31 cm x 2.7 cm

Leicht zu bedienender Schachcomputer. Für Schachanfänger genau das richtige. Bitte noch daran denken, dass ein Netzkabel nicht im Lieferumfang ist. Hier können Sie eines bestellen. Daher gibt’s aktuell nur Platz 3 im Schachcomputer Test.

Direkt zum Spar-Angebot von Lexibook Chessman Classic bei Amazon

Saitek Mephisto Travel Chess Computer

Platz 4: Saitek Mephisto Travel Chess Computer

 

  • Rollanzeige: Zeit, Bewertung, Rechentiefe, Ast Nr., Stellungen/pro sec und 4 HZ
  • Für die Zugausgabe werden zusätzlich die Buchstaben und Zahlen am Spielfeldrand in Durchlichttechnik von 16 LEDs erleuchtet
  • Bronstein Zeitnahme
  • 64 Spielstufen: Normalstufen, unbegrenztes Spiel, Turnierstufen, Blitzstufen, Funstufen, Mattsuche, Trainingsstufen, adaptive Stufen
  • Info-Modus
  • Lehr-Modus
  • Studier-Modus – 20 gespeicherte, berühmten Partien
  • Bis zu 50 Zugrücknahmen
  • Option, gegen einen Computer oder einen Partner zu spielen
  • Set Up Option – um Positionen aufzubauen
  • Hinweisfunktion
  • Automatische Abschaltung für verringerten Energieverbrauch
  • Speicherung nicht beendeter Partien

Dieser Computer in unserem Schachcomputer Test erreicht bis zu 2000 ELO, laut SSDF 1850 ELO. Damit ist dieser Schachcomputer auch für gestandene Vereinsspieler eine große Herausforderung. 64 Spielstufen garantieren sowohl Anfängern (Spaßstufen) Fortgeschrittenen (Handicapstufen) als auch erfahrenen Turnierspielern (Blitz- und Turnierstufen) viele interessante Stunden mit dem Gerät Die Eröffnungsbibliothek ist mit rund 6000 gespeicherten Halbzügen gut ausgestattet und auch ziemlich auf dem Stand der Eröffnungstheorie. Gut gelungen ist die Gliederung in mehrere Buchvarianten. Der Computer zeigt auch mit in den Rand des Spielfelder integrierten LED-Leuchten seinen Zug an. bei 1. e2-e4 leuchtet unten E und am linken Rand die 2. Bestätigt man dies dann leuchtet wieder E und die 4 auf. Damit zeigt der Computer das Zielfeld an. Die Bedienung ist sehr einfach und eingängig, wenngleich man bei manch kryptischen Menübezeichnungen dann doch mal im Handbuch nachschlagen muss.

Direkt zum Spar-Angebot von Saitec Mephisto bei Amazon

Saitek Mephisto Diplomat

Platz 5: Saitek Mephisto Diplomat

Große Auswahl in kleinem Schachcomputer. Clevere Kombinationen von maßgeschneiderten Funktionen für jedermann – vom Anfänger bis zum Experten. Neben einer großen Anzahl an Spielstufen gibt es eine breite Auswahl an speziellen Funktionen und Spielmodi, um Sie herauszufordern und Ihre Fähigkeiten zu steigern. Nun können Sie auch unterwegs Schach auf einer fortgeschrittenen Ebene spielen.

Programmfunktionen

64 Spielstufen: Spaßstufen, normales Niveau, Turnierstufen, Blitzschach und Mattsuchstufen
6.000 gespeicherte Eröffnungszüge
Bis zu 30 Zugrücknahmen – zum Experimentieren und Lernen!
Info-Modus – um hinter die Kulissen des Computers zu schauen!
Positionsbewertung
Option, gegen einen Schachcomputer oder einen Partner zu spielen

Produktinformationen

Sensorfeld-Bildschirm – einfachste Zugausführung durch Antippen des Bildschirmes mit dem Stift sowie übersichtliche Verfolgung des Spiels am Bildschirm
Steckfiguren in Zinn- und Silberoptik 4-stelliges LCD Display Schutzabdeckung für zusätzlichen Schutz des Bildschirmes Integrierte Schachuhr Aufbewahrungsfach für Schachfiguren Speichern nicht beendeter Partien Automatische Abschaltung für verringerten Energieverbrauch Achtung! Wegen verschluckbarer Kleinteile nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet! Platz 5 im Schachcomputer Test.

Direkt zum Spar-Angebot von Saitec Mephisto Diplomat bei Amazon

Die Webseite verwendet Cookies, um benutzerfreundlicher zu sein und passende Inhalte zu bieten, aktiviert sie jedoch erst, wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken. Mehr Info

Cookies sind Textdateien, die automatisch bei dem Aufruf einer Webseite lokal im Browser des Besuchers abgelegt werden. Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten. Dank dieser Dateien ist es beispielsweise möglich, auf individuelle Interessen abgestimmte Informationen auf einer Seite anzuzeigen. Auch sicherheitsrelevante Funktionen zum Schutz Ihrer Privatsphäre werden durch den Einsatz von Cookies ermöglicht. Der ausschließliche Zweck besteht also darin, unser Angebot Ihren Kundenwünschen bestmöglich anzupassen und die Seiten-Nutzung so komfortabel wie möglich zu gestalten. Mit Anwendung der DSGVO 2018 sind Webmaster dazu verpflichtet, der unter https://eu-datenschutz.org/ veröffentlichten Grundverordnung Folge zu leisten und seine Nutzer entsprechend über die Erfassung und Auswertung von Daten in Kenntnis zu setzen und den Einsatz der Cookies von Ihrer Zustimmung abhängig zu machen.

Schließen